Chakren – die Energieräder unseres Körpers

Mit Chakra werden im tantrischen Hinduismus, im tantrisch-buddhistischen Vajrayana, im Yoga, in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und in einigen esoterischen Lehren die postulierten subtilen Energiezentren zwischen dem Körper und dem subtilen Körper (vgl. Astralleib) des Menschen bezeichnet. Diese werden durch subtile Energiekanäle verbunden. Alte indische und tibetische Texte sprechen von 72.000 bis 350.000 Energiekanälen im Körper.

Sieben der Chakren werden als Hauptenergiezentren des Menschen angesehen und befinden sich nach der Chakrenlehre entlang der Wirbelsäule bzw. in der senkrechten Mittelachse des Körpers. Diese werden durch den angenommenen Energiekanal Sushumna verbunden, durch den auch die Kundalini-Kraft aufsteigt. Es ist zu beachten, dass die verschiedenen Lehren und Schulen bezüglich Details wie Anzahl und genauer Lokalisation der Chakren variieren.

Nachfolgend eine Übersicht der Hauptchakren im 7-Chakra-System mit ihren Zuordnungen, physischen und psychischen Symptomen bei Störungen und Blockaden sowie positiven Einflüssen durch Kräuter, Aromen, Bachblüten, Dingen des Alltags und Yogaübungen. Diese Auflistung entspricht modernen Zuordnungen des 20. Jahrhunderts und entspricht nicht zwingend der Chakren-Lehre des traditionellen Tantrismus.

Seelenstern * Heilpraxis * Stephanie Krohn

Muladhara-Chakra (Mula = Wurzel, Adhara = Stütze)

Zuordnung

  • Stabilität, Erdung
  • Lebenswille, Lebenskraft
  • Selbsterhaltungstrieb
  • Sicherheit, Urvertrauen
  • Aufnahme der Erdenergie

Physisch

  • Beckenboden, Ischiasnerv, Beine und Füße
  • Dick- und Enddarm, Verdauung
  • Knochen, Zähne und Nägel
  • Blutbildung, Hormonproduktion der Nebennieren

Störungsfrei

  • Lebenskraft, gute gesundheitliche Konstitution
  • Urvertrauen, Sicherheit, Geborgenheit
  • mit beiden Beinen auf der Erde
  • Ausdauer, Durchhaltevermögen
  • stabile Knochen und Nägel, gute Zähne
  • gute problemlose Verdauung und Ausscheidung

Störungen und Blockaden

  • mangelnde Lebensenergie, wenig Lebensfreude
  • mangelndes Vertrauen ins Leben
  • Existenzängste, Misstrauen, Phobien
  • psychische Kraftlosigkeit, Depressionen
  • Darmerkrankungen, Verstopfung, Durchfall
  • Kreuzschmerzen, Hexenschuss, Ischialgien
  • Knochenerkrankungen, Osteoporose
  • Schmerzen in Beinen und Füßen
  • Krampfadern und Venenleiden, Hämorrhoiden
  • Blutarmut, Blutdruckschwankungen
  • stressbedingte Erkrankungen
  • allergische Beschwerden

Svadhisthana-Chakra (Svadhisthana = Süße, Lieblichkeit)

Zuordnung

  • Sexualität, Sinnlichkeit, Emotionen
  • Fortpflanzung, Arterhaltung
  • Kreativität, schöpferische Lebensenergie

Physisch

  • Beckenraum, Kreuzbeinbereich
  • Geschlechts- und Unterleibsorgane
  • Entgiftung, Immunsystem
  • Lymphfluss, Blutkreislauf
  • Hüftgelenke, Lendenwirbelsäule

Störungsfrei

  • Lebensfreude, Lust am Leben
  • Sinnlichkeit, sexuelle Energie
  • schöpferische Kraft, Kreativität
  • Begeisterungsfähigkeit, Selbstbewusstsein
  • positive Bindungen zu anderen Menschen

Störungen und Blockaden

  • Unfähigkeit, das Leben zu genießen
  • Triebhaftigkeit, Suchtgefährdung
  • seelische Kraftlosigkeit, Motivationslosigkeit
  • Eifersucht, Schuldgefühle, Stimmungsschwankungen
  • zwanghaftes Sexualverhalten, sexuelles Desinteresse
  • Gebärmutter- und und Eierstockerkrankungen
  • Prostata- und Hodenerkrankungen, Potenzstörungen
  • Pilzerkrankungen der Geschlechtsorgane, Geschlechtskrankheiten
  • Nierenerkrankungen, Blasenprobleme, Harnwegsinfektionen
  • Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule, Hüftschmerzen

Manipura-Chakra (Manipura = leuchtender Juwel)

Zuordnung

  • Persönlichkeit, Entwicklung des Ich
  • Selbstvertrauen, Gefühle, Sensibilität
  • Willenskraft, Durchsetzungskraft

Physisch

  • Magen, Dünndarm, Verdauungsprozess
  • Leber, Milz, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse
  • vegetatives Nervensystem

Störungsfrei

  • hohes Maß an Energie und Lebendigkeit
  • Ziele werden verwirklicht, Tatkraft, starke Persönlichkeit
  • Macht im positiven Sinne einhergehend mit Sensibilität und Mitgefühl
  • intuitive Entscheidungen (aus dem Bauch heraus)
  • Gefühle können akzeptiert und gelebt werden
  • gute Nerven, guter Schlaf

Störungen und Blockaden

  • wenig Lebensenergie, Unsicherheit
  • Ziele nicht erreichen, keine Durchsetzungskraft
  • mangelndes Selbstbewusstsein, blockierte Gefühle
  • übertriebener Ehrgeiz und Leistungsdenken
  • Rücksichtslosigkeit, Wutanfälle, Machtbesessenheit
  • Gefühlskälte, Gleichgültigkeit
  • Essstörungen, Schlafstörungen
  • Erkrankungen von Leber, Milz, Gallenblase
  • Verdauungsstörungen, Magenerkrankungen
  • Schmerzen in der Lendenwirbelsäule
  • Nervenerkrankungen, Diabetes mellitus

Anahata-Chakra (Anahata = nicht angeschlagen, unbeschädigt)

Zuordnung

  • Liebe, Mitgefühl, Menschlichkeit
  • Zuneigung, Geborgenheit, Herzensgüte
  • Offenheit, Toleranz

Physisch

  • Herz, Lunge, Bronchien, Thymusdrüse
  • Blutkreislauf, Blutdruck, Immunsystem
  • Arme, Hände, oberer Rücken, Schultern

Störungsfrei

  • Mitgefühl, tiefes Verständnis und sich hineinversetzen
  • Überwindung von eigennützigem Denken und Handeln
  • umfassende uneigennützige Liebe, Herzenswärme
  • Toleranz gegenüber Andersdenkenden
  • fällt leicht, für andere Verantwortung zu übernehmen
  • sich selbst trotz Schwächen liebevoll annehmen können

Störungen und Blockaden

  • Lieblosigkeit, Herzenskälte
  • Probleme, Liebe anzunehmen
  • Kontaktschwierigkeiten, Einsamkeit
  • Beziehungsprobleme, Verbitterung
  • koronare Herzerkrankungen, Herzrhythmusstörungen
  • hoher oder niedriger Blutdruck, Durchblutungsstörungen
  • erhöhte Cholesterinwerte, Allergien, Hauterkrankungen
  • Lungenerkrankungen, Asthma, häufige Erkältungen
  • Schmerzen in der Brustwirbelsäule und in der Schulter
  • Rheuma in Armen und Händen

Vishuddha-Chakra (Vishuddhi = reinigen)

Zuordnung

  • Kommunikation, Wortbewusstsein
  • Wahrheit, mentale Kraft, Inspiration
  • Ausdruck der Kreativität, Musikalität

Physisch

  • Atmung, Stimme
  • Kehlkopf, Kiefer, Ohren
  • Halswirbelsäule, Nacken, Schultern
  • Speise- und Luftröhre, Schilddrüse

Störungsfrei

  • verbale und kreative Ausdrucksfähigkeit
  • Sprachgewandtheit, Kommunikationsfähigkeit
  • bewusster Umgang mit Worten (Wahrhaftigkeit)
  • schöne Stimme, Musikalität

Störungen und Blockaden

  • Schwierigkeiten Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen
  • Angst, seine eigene Meinung zu vertreten
  • kein Zugang zur inneren Stimme
  • Hemmungen, Schüchternheit, Sprachstörungen
  • Halsschmerzen, Hals- und Mandelentzündungen, Heiserkeit
  • Mundhöhlen-, Zahnfleisch- und Kieferentzündungen
  • Schmerzen in der Halswirbelsäule, im Nacken und in der Schulter
  • Nervosität und Antriebsschwäche Fehlfunktion der Schilddrüse

Ajna-Chakra (Ajna = wahrnehmen)

Zuordnung

  • Phantasie, Vorstellungskraft
  • Intuition, Wahrnehmung
  • Weisheit, Erkenntnis, Selbsterkenntnis

Physisch

  • Sinnesorgane, Tastsinn
  • Nebenhöhlen, Gehirn
  • Hypophyse (Hormon- und Nervensystem)

Störungsfrei

  • gutes Gedächtnis und Konzentrationsfähigkeit
  • gute Intuition und Erkenntnis höherer Wirklichkeiten
  • übersinnliche Wahrnehmung (Telepathie)
  • gute Vorstellungskraft und viel Phantasie
  • geistige Klarheit, Selbsterkenntnis

Störungen und Blockaden

  • Konzentrations- und Lernschwächen
  • fehlende Einsicht und Phantasie
  • unruhiger Geist, Stimmungstiefs, Sinnlosigkeit
  • Ängste und Wahnvorstellungen, Schizophrenie
  • Aberglauben und geistige Verwirrung
  • Gehirnerkrankungen, Migräne, Augenleiden, Ohrenleiden
  • chronischer Schnupfen, Nebenhöhlenentzündungen
  • Erkrankungen des Nervensystems, neurologische Störungen

Sahasrara-Chakra (Sahasrara = tausendfältig, tausendfach)

Zuordnung

  • Spiritualität, Religiosität, Gottvertrauen
  • Gotterkenntnis, Ishvarapranidhana
  • Erleuchtung, Vollendung

Physisch

  • Mittelhirn, Zirbeldrüse
  • Schlaf-Wach-Rhythmus
  • REM-Schlafphase

Störungsfrei

  • spirituelles Verständnis, Selbstverwirklichung, tieferer innerer Frieden
  • wenn alle anderen Chakras voll entwickelt und frei von Störungen sind, die Erleuchtung und Vollendung

Störungen und Blockaden

  • Verhaftung in der materiellen Welt
  • Gefühl von Mangel, Leere und Unzufriedenheit
  • Weltschmerz, Dumpfheit, geistige Erschöpfung
  • Verneinung der Schöpferkraft
  • Immunschwäche, Nervenleiden
  • Lähmungserscheinungen
  • Ein- und Durchschlafstörungen